6 Kommentare

  1. Danke für die interessante Begriffserklärung!

    Eine Frage:
    Ist ein HDMI-ARC-Verteiler bekannt, der sich dem Fernseher gegenüber als EIN Audioausgabegerät zu erkennen gibt und der die HDMI-CEC-Steuersignale des Fernsehers (und den Ton) dann aber parallel auf 2 (oder mehr) HDMI-ARC – „Ausgänge“ verteilt?
    So könnte man z.B. mehrere HDMI-ARC-fähige Geräte mit nur einer Fernbedienung (der des Fernsehers) laut und leise stellen und diese Geräte würden dann auch mit dem Fernseher ausgeschaltet werden können.

    Vielen Dank!

    1. Autor

      Nein, das würde nur mit beträchtlichem Aufwand möglich sein. Es ist nur ein einziges Audiosystem mit ARC in einer HDMI-Signalkette möglich bzw. definiert. Daher ist nicht damit zu rechnen, dass jemand so etwas entwickelt. Sehr viel einfacher ist hingegen, wenn die Soundgeräte auch einen normalen HDMI-Eingang haben und ein externer Player Audio & Video liefert. Dann lassen sich mehrere Soundanlagen zugleich betreiben – wozu auch immer.

  2. Nur für ein Experiment. Ich wollte meine per HDMI ARC angeschlossene Stereo-Soundbar (AS-3500) um 2 Satelliten erweitern, um die Auswirken auf die Räumlichkeitswirkung zu testen. Dafür wollte ich zwei Kanäle aus dem Surround- Datenstrom abgreifen (FR + FL oder SR + SL). Dabei sollten die Lautstärkesteuerbefehle aber nach wie vor durchkommen, um die Pegel von Soundbar und abgegriffenen Audiokanälen synchron mit der FB des TV regeln zu können.

    1. Autor

      So etwas funktioniert nicht per reinem HDMI. Audio- und Videoinformationen werden nur in der HDMI-Senke (TV, AV-Receiver) getrennt. Man müsste also einen AV-Receiver mit Vorverstärker-Ausgängen nutzen, der das Mehrkanal-Audiosignal dekodiert und analog ausgibt. Typisch dafür wären Cinch-Ausgänge.

  3. Guten Tag
    Ich befinde mich für längere Zeit in einem Hotel und benutze einen Amazon Fire tv Stick ohne Lautstärkenregelung. Leider lässt sich die Lautstärke im Fire tv am hotelfernseher“Samsung “ nicht regeln. Anschluss via hdmi. Vielleicht könnte mir jemand weiterhelfen…

    1. Autor

      Vermutlich muss HDMI-CEC / „Anyet+“ am Fernseher eingeschaltet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.